Der HSV Merzig-Hilbringen

2017 – Bereits 42 Jahre als Spielgemeinschaft!

Handball zählte und zählt in Merzig schon immer zu den Top-Sportarten. Dafür sorgten und sorgen die beiden Vereine HSV-Merzig und HSV-Hilbringen nun schon seit 42 Jahren.

Als in den 1980er Jahren in der Kreisstadt der Bau der Thielspark Sporthalle anstand, war das die Initialzündung zur Fusion der beiden bis dahin konkurrierenden Handball-Sportvereine. Ende 1974 wurde die Thielspark-Halle eingeweiht und fast zeitgleich (1975) fusionierten die beiden Handballvereine links und rechts der Saar: Es entstand der heutige HSV Merzig-Hilbringen.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt mussten beide Vereine viele Kilometer zurücklegen und ihre Heimspiele in den Hallen von St.Ingbert, Dillingen und Saarlouis austragen. Ihr Training konnten sie bis dahin ausschließlich in kleinen Schulsporthallen abhalten. Mit der Nutzung des Thielspark war das nun Geschichte.

 

Der HSV Merzig-Hilbringen ist mit knapp 500 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Handball-Vereine der Region bzw. im Saarland und nimmt mit drei Herren-Teams am Spielbetrieb teil. Es folgten viele Jahre in den überregionalen Spielklassen Oberliga RPS und Regionalliga. Während die Herren bis von 1999 bis 2014 innerhalb der Spielgemeinschaft HF Untere Saar fast immer überregional starteten, konnten auch die HSV-Damen lange Jahre in der Oberliga RPS spielen. In der nächsten Saison treten die seit 2014 wieder als HSV spielenden Wölfe nach dem RPS-Abstieg wieder in der Saarlandliga an und wollen sich dort nach einem personellen Umbruch neu etablieren. Mit der „Zwooten“ in der Bezirksklasse West und der „Dritten“ in der B-Liga-West ist der Herrenbereich breit aufgestellt.

 

Seit 2016 haben der HSV Merzig-Hilbringen und der TV Losheim die Kräfte im Damenhandball gebündelt.
Ab der Saison 2016/17 gehen zwei Damenteams als FSG Merzig/Losheim an den Start, um auch in Zukunft im Westen des Saarlandes attraktiven Frauenhandball spielen zu können, aber auch um den vielen Jugendspielerinnen in den beiden Verein eine Perspektive zu geben. Den Unterbau bildet die zweite Mannschaft in der A-Liga. Ziel wird es nun sein, die jungen Talente leistungsgerecht einzubauen um sich weiter nach oben zu orientieren.

 

Im Jugendbereich hat sich der HSV in der vergangenen Saison neu aufgestellt und will in Zukunft wieder verstärkt eigene Talente hervorbringen und die Vereinsidentifikation der Jugendlichen auf und neben dem Feld stärken. Die Spielgemeinschaft mit den Nachbarn aus Brotdorf wird nach und nach aufgelöst um dadurch in Zukunft auf ein neues eigenes Jugendkonzept setzen zu können. Ab dieser Saison tritt der starke Mini-, F- und E-Jugend-Bereich wieder unter eigener Flagge an. Ab der D-Jugend besteht weiterhin eine Kooperation mit dem TV Losheim und dem TuS Brotdorf. Gut 20 Jugendmannschaften und damit rund 200 Jugendliche nehmen innerhalb des HSV und der Kooperation am Spielbetrieb teil.

Neben der Teilnahme am regulären Spielbetrieb sind die vom HSV Merzig-Hilbringen ausgerichteten Veranstaltungen Sparkassen-Cup und Ernst-Thiel-hemmel-Cup (in Zusammenarbeit mit der Ralf-Michael Zapp Management Consulting GmbH) Highlights im Handball-Kalender!

 

Der HSV Merzig/Hilbringen ist mit knapp 500 Mitgliedern einer der größten Vereine der Region und er hat sich in den vergangenen Monaten rundum neu aufgestellt. Mit Dirk Ströker als Vorsitzendem und seinem Team übernimmt eine neue Generation das HSV-Ruder von Jens-Peter-Schlingmann und dem ehemaligen Vorstand. Einige HSV-Urgesteine, wie Finanzwart Artur Endres, Frauenwartin Roswitha Blum, Hallenwart Peter-Winter oder Rechtswart Hans-Peter Dillschneider haben neben Jens-Peter den Vorstand verlassen und ihr Amt in jüngere Hände abgegeben. Alle ausscheidenden Vorstandsmitglieder werden wir aber weiter im Vereinsleben antreffen. Der neue Vorstand wird die anfallenden Aufgaben breiter verteilen und Arbeitsgruppen bilden. Dahinter gibt es eine Reihe von „Kümmerern“ ohne die die Vereinsarbeit, auch die heutige Veranstaltung, nicht möglich wäre. Wer verkauft was, wer sitzt an der Kasse, wer betreut die Teams, wer ist als Ordner eingeteilt, Drucksachen, Musik, Verpflegung, Turnierleitung, Zeitnehmer, Videos, Fotos, Berichterstattung usw.? Die Aufgabenliste könnte problemlos weitergeführt werden und alle Aufgaben werden ehrenamtlich von den Vereinsmitgliedern ausgeführt. Vielen Dank an euch HSV’ler!

 

Was wäre der Verein ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich in den Dienst der guten Sache stellen, um für einen reibungslosen Ablauf auf allen Vereins-Ebenen zu sorgen. Ob in der direkten administrativen Vereins-Arbeit oder aber als Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Hallensprecher, Zeitnehmer, Sekretär, Ordner und Wischer. Auch viele Familien der Jugendspieler sind engagiert und helfen bei den vielfältigen Aktivitäten und nehmen am aktiven Vereinsleben teil!

 

Die Thielspark-Halle ist die Trainings-und Spielstätte der HSV’ler und seit über 10 Jahren sind Silvia und Peter Winter die guten Geister in der Halle. Sie stehen seit 2003 jedes Wochenende im Thielspark: Getränke, Kaffee, kleine Snacks und selbstgebackener Kuchen sind hier selbstverständlich. Speziell für die weiblichen Handballfans gibt es bei den Spielen der 1. Herren einen eigens eingerichteten “Sekt-Stand” im Eingangsbereich und vor der Halle gibt‘s frisch gegrillte Rostwurst.

Neben dem Sparkassen-Cup und dem Ernst-Thiel-hummel-Cup veranstaltet der HSV zahlreiche weitere Veranstaltungen, wie den HaLuWeBa an Fasching, das HSV-Miniturnier, das Oster-Camp, den Stand am Merziger Viezfest und die HSV-Weihnachtsfeier. Daneben sind die Heimspieltage das wöchentliche Highlight, ab sofort mit familienfreundlichen Anwurf-Zeiten und wie gewohnt dem Rostwurst- und Sekt-Stand. Fast alle Veranstaltungen finden im HSV-Wohnzimmer, der Thielsparkhalle statt. In Zukunft sind noch weitere Events auch außerhalb des Handballs geplant. Und auch optisch geht der HSV neue Wege und bietet ab dieser Saison mit unseren Partnern, der Firma Hummel und der Firma Spirit of Sports aus Wadgassen, eine eigene Vereinsausrüstung an.

Der HSV, ein Verein mit großer Tradition, geht erneuert in die Zukunft. Auf die nächsten 40 Jahre!

 

Der SparkassenCup ist ein internationales Handballturnier, dass für männliche A-Jugend Nationalmannschaften bereits ohne Unterbrechung im 31. Jahr vom HSV Merzig-Hilbringen ausgerichtet wird.

 

Seit 1987 ausgetragen, firmierte das Turnier bis 2007 unter dem Namen Hela Cup, bis 2012 nannte sich die Veranstaltung Victor's Cup und seit dem Jahr 2013 trägt der HSV Merzig-Hilbringen die Veranstaltung unter dem Namen Sparkassen Cup aus.

Traditionell findet das Turnier in der Zeit vom 27. - 29. Dezember jeden Jahres in Merzig (Saarland) statt, gespielt wird in der alt ehrwürdigen Thielsparkhalle.