Turnier

Mittwoch 27. Dezember 2017 Ergebnis
Gruppenspiele  
16:00 Uhr Gruppe A

vs.

Gruppe A     --:--

17:10 Uhr

Gruppe B vs. Gruppe B     --:--
18:20 Uhr Gruppe A vs. Gruppe A     --:--
19:30 Uhr Gruppe B vs. Gruppe B     --:--
         
Donnerstag 28. Dezember 2017  
Gruppenspiele  
10:30 Uhr Gruppe A

vs.

Gruppe A     --:--

11:40 Uhr

Gruppe A vs. Gruppe A     --:--

12:50 Uhr

Gruppe B vs. Gruppe B     --:--
14:00 Uhr Gruppe B vs. Gruppe B     --:--
15:10 Uhr Gruppe A vs. Gruppe A     --:--
16:20 Uhr Gruppe A vs. Gruppe A     --:--
17:30 Uhr Gruppe B vs. Gruppe B     --:--
18:40 Uhr Gruppe B vs. Gruppe B     --:--
         
Freitag 29. Dezember 2017    
Kleine Halbfinals  
9:30 Uhr 3. Gruppe A vs. 4. Gruppe B     --:--
11:00 Uhr 4. Gruppe B vs.

3. Gruppe A

    --:--
Große Halbfinals  
12:30 Uhr 1. Gruppe A vs.

2. Gruppe B

14:00 Uhr 1. Gruppe B vs. 2. Gruppe A     --:--
Platzierungsspiele  
15:30 Uhr

Spiel um Platz Sieben

    --:--
17:00 Uhr Spiel um Platz Fünf     --:--
18:30 Uhr Spiel um Platz Drei     --:--
20:00 Uhr Finale     --:--

Der Modus

 

Grundsätzlich gilt das Regelwerk des Internationalen Handballverbands mit Ausnahme des Team-Time-Out. Das Team-Time-Out kommt ausschließlich am 3.Turniertag bei den Final-/Platzierungsspielen zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es die folgenden Bestimmungen für dieses Turnier:

 

Spielzeit:

  • Die Gruppenspiele am ersten und am zweiten Tag haben beim SparkassenCup jeweils eine Spielzeit von zweimal 25 Minuten mit 5 Minuten Pause.
  • Die Spielzeit aller Spiele am dritten Turniertag beträgt 2 x 30 min mit 10 Minuten Halbzeitpause.

 

Turniermodus Gruppenspiele 1. und 2. Tag:

Acht Mannschaften in zwei Vierergruppen spielen innerhalb der jeweiligen Gruppe Jeder gegen Jeden. Bei Punktgleichheit entscheidet:

1. der direkte Vergleich

2. Tordifferenz

3. die Anzahl der mehr erzielten Tore.

 

Turniermodus Platzierungsspiele Finaltag:

Die jeweils Dritt- und Viertplatzierten ihrer Gruppe spielen über Kreuz kleine Halbfinals um die Plätze 5-8.

 

Bei einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit findet ein sofortiges Siebenmeter-Werfen statt. Zuerst werfen 3 festgelegte Spieler pro Mannschaft im Wechsel auf ein Tor, danach folgt dann jeweils nur noch ein Spieler, wobei die zuvor eingesetzten Spieler auch wieder werfen dürfen. Der Sieger steht jeweils im Spiel um Platz 5, der Verlierer jeweils im Spiel um Platz 7.

 

Gruppensieger und Gruppenzweite der beiden Gruppen spielen über Kreuz (große Halbfinals)die Endspielteilnehmer aus. Der Sieger steht jeweils im Finale, der Verlierer steht jeweils im Spiel um den dritten Platz. 

 

Sollte es in den großen Halbfinalspielen zu einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit kommen, wird eine 2 x 5 min Verlängerung mit sofortigem Seitenwechsel gespielt. Gibt es danach noch immer keinen Sieger, folgt ein Siebenmeter-Werfen. Zuerst werfen 3 festgelegte Spieler pro Mannschaft im Wechsel auf ein Tor, danach folgt dann jeweils nur noch ein Spieler, wobei die zuvor eingesetzten Spieler auch wieder werfen dürfen.

 

In den Spielen um die Plätze 3 bis 7 erfolgt nach dem Unentschieden nach regulärer Spielzeit sofort das Siebenmeter-Werfen. 

 

Im Finale gelten die Regeln der großen Halbfinal-Spiele.

 

Strafenkatalog:

  • Die Disqualifikation (rote Karte) eines Spielers oder eines Mannschaftsoffiziellen gilt immer für den Rest der Spiel-/Matchzeit. 
  • Bei Disqualifikation (rote Karte) wegen Schiedsrichterbeleidigung ist dieser Spieler oder Mannschaftsoffizielle für ein Spiel zu sperren.
  • Bei Disqualifikation (rote Karte) mit Bericht (blaue Karte): Entscheidung durch das Schiedsgericht, mindestens jedoch ein Spiel Sperre.

 

Das Schiedsgericht besteht aus 3 Personen ( Bernd Ullrich, Heiko Waerder und Michael Lux) und entscheidet zeitnah über die Dauer der Bestrafung.

 

Eine halbe Stunde vor jedem Spiel muss von den beiden beteiligten Mannschaften jeweils ein Spielberichtsbogen ausgefüllt vorliegen. Gespielt wird mit 16 Spielern pro Team.

Der SparkassenCup ist ein internationales Handballturnier, dass für männliche A-Jugend Nationalmannschaften bereits ohne Unterbrechung im 31. Jahr vom HSV Merzig-Hilbringen ausgerichtet wird.

 

Seit 1987 ausgetragen, firmierte das Turnier bis 2007 unter dem Namen Hela Cup, bis 2012 nannte sich die Veranstaltung Victor's Cup und seit dem Jahr 2013 trägt der HSV Merzig-Hilbringen die Veranstaltung unter dem Namen Sparkassen Cup aus.

Traditionell findet das Turnier in der Zeit vom 27. - 29. Dezember jeden Jahres in Merzig (Saarland) statt, gespielt wird in der alt ehrwürdigen Thielsparkhalle.